Schachklassen

Seit dem Schuljahr 2020/2021 haben wir Schachklassen an unserer Schule.

 

Das königliche Spiel

Das Schachspiel begeistert schon seit Jahrhunderten Menschen aus aller Welt und ist zu einem internationalen Phänomen geworden. Auf 64 Feldern treten Spielerinnen und Spieler zu zweit gegeneinander an und versuchen, den gegnerischen König ins Verderben zu treiben. Dabei sind nicht nur Ausdauer, Konzentration, das Gedächtnis und Kreativität gefordert, sondern auch die Fähigkeit, sich in den Gegenspieler hineinzuversetzen, Züge vorauszusehen, Gegenspiel zu verhindern und letztlich die Oberhand zu gewinnen. Dabei gibt es mehr theoretisch mögliche Spielverläufe als es Atome im sichtbaren Universum gibt, kaum vorstellbar! Das Spiel zielt darauf ab, seine Figuren in Position zu bringen und dann, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, zuzuschlagen und seinen Plan in die Tat umzusetzen. Schachmatt!

 

 Schach

 

Die Schachklassen an unserer Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und b stellten sich diesem Spiel jede Woche dienstags eine Stunde mit Herrn Fante. Hier lernten sie die Grundregeln des Spiels, die Bewegungen der Spielfiguren, bewährte Eröffnungen und taktische Grundlagen. Voller Hingabe nahmen die Kinder dieses Angebot an und traten begeistert gegeneinander an. Das positive Feedback der Lernenden während der vielen Spielstunden und der Ehrgeiz, mit dem sie diese Herausforderung annahmen, zeugt vom Erfolg dieses Projektes. Auch die Wissenschaft sieht in dem Spiel eine Möglichkeit, junge Menschen gezielt zu fördern. Laut einer Studie der Universität Trier von 2007, wirke sich das Schachspiel positiv auf das strategische Denken, die Raum-Lage-Zusammenhänge, auf die Sprache und das Sozialverhalten aus. Somit wirkt der Schachunterricht als eine sinnvolle und motivierende Ergänzung zum Unterrichtsalltag der Schülerinnen und Schüler. Das Projekt kann folglich als voller Erfolg angesehen werden, Glück auf!