Projektprüfung

 Projektprüfung
 
 
 
 
 
Was ist die Projektprüfung?
 
Die Projektprüfung ist eine gemeinsame Prüfung des gewählten BOZ-Faches und des Faches AWT.
 
 

Wer muss die Projektprüfung ablegen?

Die Projektprüfung ist ein Teil folgender Abschlussprüfungen:

 

Wie läuft die Projektprüfung ab?

Die Projektprüfung erstreckt sich über mehrere Tage:

  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Leittext, den sie in Einzelarbeit bearbeiten; AWT und das gewählte BoZ-Fach (Technik, Wirtschaft oder Soziales) sind darin abgebildet.
  • Jeder Schüler bzw. jede Schülerin erstellt eine Projektmappe, die eine schülergemäße Beschreibung einer möglichen Umsetzung beinhaltet. Soweit möglich sollen auch praktische Tätigkeiten einfließen.
  • Die Erstellung der Projektmappe erfolgt z. B.:
    • bei Schülerinnen und Schülern der staatlichen und staatlich anerkannten Mittelund Förderschulen im regulären Unterricht (AWT und BoZ-Fach)
    • bei Bedarf mit Beratung der jeweiligen Lehrkraft
    • bei Bedarf auch im Rahmen des Distanzlernens
    • bei anderen Bewerberinnen und Bewerbern (vgl. § 28 MSO bzw. § 33 MSO) eigenverantwortlich außerhalb der prüfenden Schule (z. B. an der Privatschule) mit Abgabe zu einem von der Schule festgesetzten Zeitpunkt.
    • bei Schülerinnen und Schülern der M9-Klassen, für die ein Antrag nach § 23 Abs. 2 Satz 3 MSO zur Teilnahme an der besonderen Leistungsfeststellung gestellt wurde, nach Festlegung der Schule. Diese entscheidet auf der Basis der organisatorischen Rahmenbedingungen (z. B. Anzahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in der M9-Klasse), wo die Erstellung der Projektmappe erfolg
  • Es erfolgt ein 15-minütiger mündlicher Prüfungsteil auf der Basis der Projektmappe im Beisein von zwei Lehrkräften (AWT und BoZ-Fach), z. B.:
    • Präsentation der AWT-Teilaufgaben im Leittext (wie bisher)
    • Vorstellen der Projektmappe bzw. von Teilen davon, insbesondere der schülergemäßen Beschreibung einer möglichen Umsetzung (s.o.)
    • Gespräch mit den Lehrkräften zu den Inhalten der Projektmappe (insbesondere, wenn diese außerhalb der Schule, z. B. im Rahmen des Distanzlernens, erstellt wurde)
  • Die Prüfungsnote basiert auf den Leistungen im Rahmen der Projektmappe und der mündlichen Prüfung und wird von zwei Lehrkräften (AWT und BoZ-Fach) festgesetzt. Die Jahresfortgangsnoten aus AWT und dem BoZ-Fach fließen in die Gesamtbewertung ein.

Änderungen für externe Bewerber*innen:

  • Ausgabe des Leittextes zu einem bestimmten Termin, gegen Empfangsbestätigung (incl. Termin für die Abgabe der Mappe und die mündliche Prüfung).
  • Bearbeitung der Aufgaben des Leittexts sowie die Erstellung der entsprechenden Projektmappe erfolgt in eigener Verantwortung außerhalb der prüfenden Schule
  • Abgabe der Projektmappe sowie die mündliche Prüfung finden zu dem von der prüfenden Schule festgelegten Termin statt