Regelklassen

 

Wer besucht die Regelklasse?

Schüler*innen, die nach der 4. Klasse nicht auf eine Realschule oder ein Gymnasium wechseln oder im Laufe der nachfolgenden Schuljahre von dort an die Mittelschule zurückkehren, besuchen zuerst die Regelklasse. In der Regelklasse wird Allgemeinbildung und das Erlernen praktisch orientierter Grundkenntnisse vermittelt.

 

 

Welche Vorteile bietet die Regelklasse?

  • Klassleiterunterricht:

Die Schülerinnen und Schüler werden im Gegensatz zu den anderen weiterführenden Schulen in den meisten Fächern von ihrer Klassenlehrkraft unterrichtet. Somit erhält die Lehrkraft eine breite Übersicht, in welchen Bereichen die Schülerin bzw. der Schüler Stärken und Schwächen hat. Diese werden dann individuell gefördert und weiter gefordert.

 

  • Individuelle Förderung

In den Regelklassen gibt es hinsichtlich der Förderungen der Schülerinnen und Schüler diverse Möglichkeiten:

    • Förderlehrkräfte
    • Differenzierungsstunden
    • Schulsozialarbeit
    • Beratungslehrkräfte
    • etc.

 

  • Praxisfächer:

Durch das Setzen von Schwerpunkten haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, nach ihren Interessen und Fähigkeiten Schwerpunkte durch das spezifische Angebot der Praxisfächer Technik, Wirtschaft (bzw. Wirtschaft und Kommunikation) oder Soziales (bzw. Ernährung und Soziales) zu setzen.

 

  • Berufsorientierung:

Bereits ab Jahrgangsstufe 5 erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in verschiedene Berufsbilder (z. B. durch Befragung von Erziehungsberechtigten oder anderen Personen). In den höheren Klassen absolvieren sie Praktika in verschiedenen Betrieben und knüpfen zum Teil Kontakte für einen möglichen Ausbildungsplatz. In der Berufsfindung ab der 8. Klasse werden sie nicht nur von den Lehrkräften, sondern z. B. auch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit, Jade, regionale Wirtschaft, SCHULEWIRTSCHAFTS-Experten, Berufsschule, Jobmentoren, etc. unterstützt. Weiterhin stehen Unterrichtsgänge wie z.B. in das Berufsinformationszentrum an. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern einen direkten Anschluss nach der Mittelschule z.B. in Form eines Ausbildungsplatzes zu ermöglichen.

 

 

Welche Wecheselmöglichkeiten (M-Zug, andere Schulart) gibt es?

 

Jahrgangsstufe  an (Schulart)  

Voraussetzungen

 nach Jahrgangsstufe 5  Realschule  Jahreszeugnis:

Ø Deutsch und Mathematik: 2,5

Gymnasium

Jahreszeugnis:

Ø Deutsch und Mathematik: 2,0

  nach Jahrgangsstufe 6  Realschule  Jahreszeugnis:

Ø Deutsch und Mathematik: 2,0

Aufnahmeprüfung bei Nichterreichen

Gymnasium

nur Aufnahmeprüfung

Mittlere-Reife-Zug (M7)

Zwischenzeugnis ODER Jahreszeugnis:

 

Ø Deutsch, Englisch und Mathematik: < 2,66

Antrag der Erziehungsberechtigten

 

> 2,66: Antrag der Erziehungsberechtigte und Aufnahmeprüfung (in den Sommerferien)

  nach Jahrgangsstufe 7  Mittlere-Reife-Zug (M8)  Zwischenzeugnis ODER Jahreszeugnis:

 

Ø Deutsch, Englisch und Mathematik: < 2,33

Antrag der Erziehungsberechtigten

 

Ø Deutsch, Englisch und Mathematik : > 2,33: Antrag der Erziehungsberechtigte und Aufnahmeprüfung (in den Sommerferien)

  nach Jahrgangsstufe 8  Mittlere-Reife-Zug (M9)  Zwischenzeugnis ODER Jahreszeugnis:

 

Ø Deutsch, Englisch und Mathematik: < 2,33

Antrag der Erziehungsberechtigten

 

Ø Deutsch, Englisch und Mathematik : > 2,33: Antrag der Erziehungsberechtigte und Aufnahmeprüfung (in den Sommerferien)

  nach Jahrgangsstufe 9  Mittlere-Reife-Zug (M10)  Qualifizierender Abschluss der Mittelschule:

 

Ø Deutsch, Englisch und Mathematik: < 2,33

Antrag der Erziehungsberechtigten

 

Ø Deutsch, Englisch und Mathematik : > 2,33: Antrag der Erziehungsberechtigte und Aufnahmeprüfung (vor den Sommerferien)

   Vorbereitungsklasse (V1 und V2)  Qualifizierender Abschluss der Mittelschule:

 

Ø Gesamtdurchschnitt im „Quali“ < 2,5

Antrag der Erziehungsberechtigten

 

 

Welche Abschlüsse kann ich in der Regelklasse erreichen und welche Schulen kann ich damit anschließenden besuchen?

 

  • Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule
    • Berufsschule
    • Berufsfachschule

 

  • Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
    • Berufsschule
    • Berufsfachschule
    • Mittlere-Reife-Klasse (abhängig vom Notendurchschnitt; siehe Tabelle)
    • Vorbereitungsklasse 1 und 2 (abhängig vom Notendurchschnitt; siehe Tabelle)
    • zweistufige Wirtschaftsschule