MSA

 

Mittlerer Schulabschluss an der Mittelschule (MSA)

 

Möglichkeiten zum Erwerb des MSA:

a) Abschlusszeugnis des Mittleren-Reife-Zuges (M-Zug)

Dafür müssen die Schüler*innen am Ende der Jahrgangsstufe 10 eine Abschlussprüfung ablegen, deren Notendurchschnitt mindestens 4,0 ergeben muss.

 

Prüfungsfächer:

Achtung: Die Prüfungsfächer müssen während des Schuljahres erfolgreich  besucht (d.h. benotet) werden.

Deutsch (schriftlich und mündlich)
Mathematik

Englisch oder in Härtefällen: Muttersprache**

**Die Prüfung in Muttersprache kann nur im Härtefall abgelegt werden, der im Einzelfall zu prüfen ist; es besteht KEINE WAHLMÖGLICHKEIT. Es besteht kein Anspruch auf das Ablegen der Prüfung in der Muttersprache, da das Staatsministerium Korrektoren*innen in der benötigten Sprache finden muss.

Achtung: Es findet kein schulischer Unterricht und keine Prüfungsvorbereitung in der Muttersprache statt; die Teilnahme am konsularischen Unterrichter in der Muttersprache wird empfohlen. Die Aufgabenstellungen sind in deutscher Sprache formuliert! Vorab ist die Teilnahme an einer besonderen Leistungsfeststellung zur Bildung der Jahresfortgangsnote verpflichtend.

Projektprüfung (Soziales, Wirtschaft oder Technik)

 

b) Vorbereitungsklasse 1 und 2 (1OV-Klasse)

Informationen hierzu erhalten Sie an der Mittelschule am Gerhard-Hauptmann-Ring. Im Wesentlichen bedeutet es, dass der Mittlere Schulabschluss über den Verlauf von zwei Schuljahren erworben werden kann. Zugang zu den Vorbereitungsklassen erhalten Schüler*innen wenn sie:

  • den Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule (Quali) mit mit einem Schnitt  von mindestens 2,5 absolvieren

oder

  • einem Schnitt zwischen 2,5 und 3,0 erzielen. Dann entscheidet das Schulamt in Rücksprache mit der Schulleitung.

 

c) Qualifizierender Beruflicher Bildungsabschluss (Quabi)

Informationen zum Quabi finden Sie hier.

 

 

Externe Bewerber

Wenn Sie derzeit unsere Schule nicht besuchen, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen als externe Prüflinge den MSA ablegen. Hierzu müssen Sie sich bis spätestens 1. Februar im Sekretariat anmelden.In den Prüfungen müssen Sie einen Notendurchschnitt von mindestens 4,0 erreichen.

Prüfungsfächer:

Deutsch (schriftlich und mündlich)
Mathematik

Englisch (schriftlich und mündlich) oder in Härtefällen: Muttersprache**

**Die Prüfung in Muttersprache kann nur im Härtefall abgelegt werden, der im Einzelfall zu prüfen ist; es besteht KEINE WAHLMÖGLICHKEIT. Es besteht kein Anspruch auf das Ablegen der Prüfung in der Muttersprache, da das Staatsministerium Korrektoren*innen in der benötigten Sprache finden muss.

Achtung: Es findet kein schulischer Unterricht und keine Prüfungsvorbereitung in der Muttersprache statt; die Teilnahme am konsularischen Unterrichter in der Muttersprache wird empfohlen. Die Aufgabenstellungen sind in deutscher Sprache formuliert! Vorab ist die Teilnahme an einer besonderen Leistungsfeststellung zur Bildung der Jahresfortgangsnote verpflichtend.

Projektprüfung (Soziales, Wirtschaft oder Technik)
Geschichte/ Sozialkunde/ Erdkunde (mündlich)
Physik/ Chemie/ Biologie (mündlich)